GfG-Familienbegleitung® | Fabel® | Fabelkurse

 

Ziele der frühen Hilfen sind u.a. die Förderung der elterlichen Feinfühligkeit und die Bindungsstärkung als Schutzfaktor vor Kindesvernachlässigung. Durch Begleitung und Beobachtung der Eltern-Kind-Interaktion im gemeinsamen Spiel unterstützt das Fabel®-Konzept diese Ziele nachhaltig.

Belastungsfaktoren innerhalb der Familie können auf diese Weise gemindert bzw. abgebaut werden.

Wie wird das im Kurs umgesetzt?

  • Die Fabel®-Kursleitung greift die Unsicherheiten, Fragen und Anfangsschwierigkeiten der jungen Eltern auf und bestärkt die Eltern in ihrer Elternkompetenz, indem sie das feinfühlige Beobachten kindlicher Signale fördert
  • Fabel®-KursleiterInnen werden in Gesprächsführung und Gruppenleitung auf der Grundlage von Selbstreflektion ausgebildet und leiten die Gruppen einfühlsam und empathisch
  • Die Weiterbildung Stillen und Ernährung ist für alle Fabel®-KursleiterInnen obligatorisch. Im Gruppenkontext ergibt sich eine Ernährungsberatung, die die Grundlage für eine gesunde Familienernährung schaffen kann
  • Fabel®-KursleiterInnen bringen darüber hinaus ihre eigene in der Weiterbildung reflektierte Familienkompetenz ein
  • Körperliche, seelische und partnerschaftliche Veränderungen werden angesprochen und die TeilnehmerInnen erfahren, dass andere Eltern ähnliche Probleme haben. Sie arbeiten gemeinsam daran, wie sie mit diesen Umstellungen umgehen können
  • Der liebevolle, akzeptierende Umgang mit dem Neugeborenen, das Eingehen auf dessen Bedürfnisse wie Ernährung, Nähe, Geborgenheit, Tragen, Wachen-Schlafen, Spiel- und Kontaktverhalten, Pflege, Handling und Massage sind Inhalte der Kurse.
  • Die Veränderungen in der Partnerschaft, Aufgabenverteilung, Rollenverständnis, Liebe, Zeit, Zärtlichkeit, Interessenausgleich und die Alltagsorganisation werden thematisiert.